27
Sep
2015
2

Erlebe eine traditionelle Ayurvedakur in Kerala – Südindien

Beim Verlassen des Flughafens kommt mir eine schwüle Hitze entgegen. Der Himmel ist bedeckt. Es sind schätzungsweise 33 Grad. Mein Fahrer erwartet mich bereits, um mich ins knapp 20 Kilometer entfernte Somatheeram Ayurvedic Health Resort zu bringen. Das Resort ist als Ayurveda Hospital klassifiziert, in dem ich die nächsten zehn Tage eine Ayurvedakur mache – ayurvedisch ausgedrückt eine kleine Panchakarma. Doch lass Dich von dem Wort Krankenhaus nicht beirren! Lese den Artikel und Du wirst verblüfft sein, in welch wunderschöner Atmosphäre Genesung stattfinden kann.

Es ist mein zweites Mal in Indien und ich erlebe das kulturreiche Land wieder in seiner puren Form. Trotz akuten Schlafmangels und Müdigkeit muss ich die unzähligen Eindrücke während der Autofahrt dorthin aufsaugen. Zwei Kühe stehen auf der Straße und behindern den Verkehr…typisch Indien. Die Kuh ist hier heilig und hat selbst im Straßenverkehr Vorrang. Die Straßen führen hoch, runter, links, rechts und durch kleine Wege erreichen wir nach knapp 30 Minuten unser Ziel.

Ayurvedakur in Kerala - Somatheeram Ayurvedic Health Resort

Das Somatheeram Ayurvedic Health Resort

Das Somatheeram ist das erste etablierte Ayurveda Health Resort in der Tourismusbranche, das die mehr als 3.000 Jahre alte Medizin authentisch und traditionell durchführt. Hier werden von leichten bis schweren Krankheiten wie Rheuma bis hin zu Krebs im Anfangsstadium, auch Menschen behandelt, die sich und ihrem Körper einfach mal etwas Gutes tun möchten (hier findest Du weitere Anwendungsgebiete). Es ist eine Ayurvedakur in Kerala für jeden Anspruch: Von Abnehm-, Entgiftungs- bis hin zu Immunisierungskuren, werden alle Programme individuell und auf Deine speziellen Bedürfnisse ausgerichtet. Mehr als 12 Ärzte und 70 ausgebildete Therapeuten kümmern sich um das Wohlbefinden der Patienten. Die Leistung spricht für sich – das Resort wurde bereits mehrfach vom Staat Kerala für seine hervorragenden und authentischen Ayurvedabehandlungen ausgezeichnet.

Ich glaube, ich bin im Ayurveda-Paradies angekommen!

Der Empfang ist sehr warmherzig. Zur Begrüßung erhalte ich eine wunderschöne Blumenkette und Kokosmilch aus einer richtigen Kokosnuss. Der erste Eindruck ist überwältigend. Bin ich im Dschungel gelandet? Ist das hier Pandora? Direkt am Meer und von einer üppigen geblümten Vegetation übersät, liegt das Resort. Die vielseitige Flora bringt einen ins Staunen. Der tropische Garten ist so herrlich grün und wunderschön. Unzählige Kräutergärten und Kokospalmen bekleiden die Anlage. Ich befinde mich in einer anderen Welt…..

Ayurvedakur in Kerala - Tierwelt im Somatheeram

Kommt ein Pfau im Somatheeram angeflogen.

Ayurvedakur in Kerala - Kokospalmen im Somatheeram

Liebst Du Kokosnüsse auch so sehr wie ich?

Ayurvedakur in Kerala - Das Somatheeram ist ein Paradies

Ein Paradies auf Erden.

Ayurvedakur in Kerala - Der tropische, grüne Garten im Somatheeram

Der tropische, grüne Garten im Somatheeram

Die ayurvedische Küche

Vom Hunger getrieben suche ich das Restaurant auf. Mein Appetit wird durch die herrlichen Düfte und das schmackhafte Aussehen nur noch mehr geschürt. Mr. Rajendraprasad, der F & B Manager im Somatheeram, begrüßt mich und gibt mir eine kurze Einführung in die ayurvedische Küche. Er lacht und sagt „Nutze es noch aus, denn ab morgen musst Du Dich nach dem Diätplan richten“. Mr. Rajendraprasad stammt auch aus einer 250 Jahre alten Ayurveda-Familie. Nicht untypisch hier, für ein Ayurvedaresort das auf Tradition und Ursprung viel Wert legt. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die meisten Mitarbeiter hier aus teilweise Jahrhundert alten Ayurveda-Familien stammen.

Ayurvedakur in Kerala - Mein Frühstück bestehend aus frischen Früchten.

Mein Frühstück bestehend aus frischen Früchten.

Nahrung wird im Ayurveda übrigens als Medizin betrachtet. Viele Krankheiten entstehen durch schlechte Gewohnheiten oder falschem Essen. Paracelcus pflegte schon zu sagen: “Der Mensch ist, was er isst.” Ernährung spielt in meinem Leben daher schon sehr lange eine wichtige Rolle.

Ayurvedakur in Kerala - Ich liebe Banana Stew und habe es fast täglich gegessen.

Ich liebe Banana Stew und habe es fast täglich gegessen.

Alle Mahlzeiten werden hier aus frischen und natürlichen Zutaten zubereitet. Hierfür verwendet der Ayurvedakoch ausschließlich Produkte aus dem resorteigenen Kräuter- und Gemüsegarten. Ich habe mich in die ayurvedische Küche verliebt. Jeden Tag gibt es vielseitige und vor allem köstliche Speisen. Zum Frühstück genieße ich entweder den Somatheeram Special Salad mit frischen Früchten oder esse mein heißgeliebtes Banana Stew. Vor allem geht bei mir alles mit Kokos, egal ob Kokoschutney, Kokosreis oder Kokos-Dessert.

Ayurvedakur in Kerala - Und auch das Mittag- und Abendessen lässt sich nicht lumpen.

Und auch das Mittag- und Abendessen lässt sich nicht lumpen.

Indische Architektur mit zauberhaften Ambiente

Nach dem Essen beziehe ich mein Zimmer oder vielmehr gesagt mein Cottage. Die Bungalowhäuschen spiegeln die indische Architektur wieder und bieten ein zauberhaftes Ambiente. Ich habe Glück und bekomme ein Zimmer mit Meerblick. Ich fühle mich hier pudelwohl. Aber mache Dir gerne selbst ein Bild! Hier sind ein paar Eindrücke der verschiedenen Zimmerkategorien, die Du im Somatheeram findest.

Ayurvedakur in Kerala - Meine bescheidene Unterkunft für die nächsten 11 Tage.

Meine bescheidene Unterkunft für die nächsten 11 Tage.

Ayurvedakur in Kerala - Der Innenhof dieses wunderschönen Häuschens.

Der Innenhof dieses wunderschönen Häuschens.

Und so sieht das Ganze von Innen aus. Hübsch, nicht?

Und so sieht das Ganze von Innen aus. Hübsch, nicht?

Ayurvedakur in Kerala - Auch wunderschöne Suiten gibt es im Somatheeram.

Auch wunderschöne Suiten gibt es im Somatheeram.

Oder Häuser mit Wohnbereichen und Bücherecken.

Oder Häuser mit Wohnbereichen und Bücherecken.

Ayurvedische Behandlungen

Noch am Tag der Anreise beginnt meine Ayurvedakur. Am Nachmittag treffe ich meine zuständige Ärztin Dr. Sreelatha, Director Ayurveda, für die Erstkonsultation. Sie führt eine sogenannte Pulsdiagnose durch und erstellt für mich erstaunliches fest: Ohne jegliche Hintergrundinformationen zu meiner Person, diagnostiziert sie meine Beschwerden und Krankheiten. Ins Detail möchte ich, wie Du sicherlich verstehst, nicht eingehen. Ich bin jedoch verblüfft! Anhand meines Pulses weiß sie direkt was Sache ist. Natürlich fülle ich noch einen Anamnesebogen aus und es folgen weitere ausführliche Gespräche. Ursprünglich buchte ich eine Stress Management Kur, doch aufgrund meines Befindens schlägt die Ärztin eine Mischung aus Body Purification und Stress Management vor.

Ayurvedakur in Kerala - Treffpunkt für die ärztliche Konsultationen und der ayurvedischen Behandlungen.

Treffpunkt für die ärztliche Konsultationen und der ayurvedischen Behandlungen.

Ayurvedakur in Kerala - Meine Ärztin Dr. Sreelatha führt die Pulsdiagnose bei mir durch.

Meine Ärztin Dr. Sreelatha führt die Pulsdiagnose bei mir durch.

Kurzerhand später erstellt sie einen individuellen Therapie- und Diätplan für mich. Die nächsten zehn Tage sind geprägt von ayurvedischer Kräutermedizin, therapeutische Behandlungen (ca. 4 Stunden am Tag), Yoga und einer schmackhaften, abwechslungsreichen Ernährung.

Von Ölmassagen, -bäder und -güssen, trinke ich Ghee, erhalte Schlammpackungen, Darmeinläufe und Abführmittel für die Entgiftung und Reinigung meines Körpers. Natürlich nicht alles auf einmal versteht sich und alles unter ärztlicher Aufsicht. Einen Erfahrungsbericht meines genauen Kurverlaufs und über mein Befinden schreibe ich in einem gesonderten Artikel, da die Ausführlichkeit der Erlebnisse hier den Rahmen sprengen würden.

Bindu, meine zuständige Ayurvedatherapeutin, führt hauptsächlich die ayurvedischen Behandlungen bei mir durch. Vor jeder Anwendung spricht sie ein Mantra, das meine Genesung fördern soll.

Die Behandlungsräume sind schlicht, kein Schnick-Schnack. Man soll sich hier auf das Wesentliche, die Kur, konzentrieren. Hier wird die ganzheitliche Medizin sehr ursprünglich und authentisch praktiziert. Für mich ist es ein Stückchen weit nach Hause kommen, so wie ich das Ayurveda vor 12 Jahren in Indien bereits kennengelernt habe.

Ayurvedakur in Kerala - Gleich gibt es einen Shirodhara....mmmhhhhmmmm.

Gleich gibt es einen Shirodhara….mmmhhhhmmmm.

Ayurvedakur in Kerala - So sehe ich nach den Behandlungen aus. Lustig oder?

So sehe ich nach den Behandlungen aus. Lustig oder?

Medizin aus eigener Herstellung

Du findest im Somatheeram nicht nur eine resorteigene Apotheke. Alle bei den Behandlungen verwendeten Medikamente, Öle und Kräuter, stammen aus der hauseigenen Manufaktur, die sich ein wenig außerhalb der Anlage befindet. Hier wird sehr viel Wert auf Qualität und natürliche Rohstoffe gelegt. Und wie lässt sich das am besten gewährleisten? Indem man selbst anbaut und produziert.

Ayurvedakur in Kerala - Mein Koffer war bei der Rückreise zur Hälfte mit ayurvedischer Medizin bepackt :).

Mein Koffer war bei der Rückreise zur Hälfte mit ayurvedischer Medizin bepackt :).

Entspannung pur im Ayurveda-Paradies

Mehrmals am Tag finden in zwei Hallen Yoga und Meditationskurse statt. Leider sind die Umstände und Uhrzeiten meiner Behandlungen nicht kompatibel mit den Kursen, so dass ich hierauf während meines Kuraufenthaltes verzichten muss. Von Anfänger- bis Profiklassen bis hin zu Atemübungskursen oder verschiedene Meditationsarten, ist für jedes Niveau etwas dabei.

Ayurvedakur in Kerala - Einer der Yoga- und Meditationshallen.

Einer der Yoga- und Meditationshallen.

Für die anderweitige Entspannung laden die Hängematten, der Strand oder der Pool zum Verweilen ein. Mich persönlich hat es immer ans Meer gezogen, weil die Stimmung einfach einmalig ist. Die Farbintensität macht es zu einem Paradies. Ich höre gerne dem Meeresrauschen zu. Das Meer hat eine ungeheure Anziehung auf mich und wirkt unglaublich meditativ. Hier lasse ich meine Gedanken schweifen.

Ayurvedakur in Kerala - Hängematte und Schaukel....

Hängematte und Schaukel….

Ayurvedakur in Kerala - Pool im Somatheeram Ayurvedic Health Resort

….oder lieber Pool?

Ayurvedakur in Kerala - Beach im Somatheeram Ayurvedic Health Resort

….oder doch lieber Strand?

Ausflug in die Backwaters oder nach Trivandrum

Darüber hinaus bietet das Somatheeram pro Aufenthalt kostenlose halbtägige Ausflüge entweder mit einem Boot in die Backwaters oder einen City-Besuch nach Trivandrum an. Ich entscheide mich für die Backwaters, weil die schon länger auf meiner Bucket List stehen. Unzählige Wasserstraßen führen durch den üppigen, grünen, dicht bewachsenen Dschungel Keralas. Die einzigartige Schönheit, die Stille und Ruhe machen es zu einem wahren Paradies. Während der Fahrt kannst Du das kunterbunte Treiben am Ufer beobachten. Hier wird gefischt, gebadet und sogar die Wäsche gewaschen.

Ayurvedakur in Kerala - Mit dem Boot durch die Backwaters in Kerala.

Mit dem Boot durch die Backwaters in Kerala.

Ayurvedakur in Kerala - Ist es nicht wunderschön hier? Die Stille und Ruhe ist einmalig.

Ist es nicht wunderschön hier? Die Stille und Ruhe ist einmalig.

Ayurvedakur in Kerala - In den Backwaters wird gefischt.....

In den Backwaters wird gefischt…..

Ayurvedakur in Kerala ....oder auch gebadet.

….oder auch gebadet.

Erlebe eine Ayurvedakur und spare mit dem Sommer-Special 30 %!

Im Juli bietet das Somatheeram ein attraktives Sonderangebot für einen Ayurveda-Urlaub in einer traumhaften Umgebung an. Bei Buchung einer 14tägigen Panchakarma-Kur im Special Cottage, zahlst Du bis zu 15 % weniger – im Standard Cottage erhältst Du sogar bis zu 30 % Rabatt auf den Package-Preis. Mehr Infos dazu, findest Du hier.

 

Hast Du auch schon eine Ayurvedakur gemacht oder ziehst es in Betracht? Schreibe mir gerne Deine Gedanken dazu.

 

Die Ayurvedakur wurde freundlicherweise durch das Somatheeram Ayurvedic Health Resort unterstützt. An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank für diese wundervolle Erfahrung! Natürlich bleibt meine eigene Meinung dadurch unberührt.

 

 

13 Responses

  1. Wow…ich habe mich ja nie so wirklich mit Ayurveda beschäftigt, aber das klingt schon alles ganz toll und beeindruckend. Irgendwann probiere ich das sicher auch mal aus. Die Bilder sind übrigens traumhaft! Liebe Grüße, Franzi

  2. Liebe Janine,

    das ist ja ein traumhafter Reisebericht! Und die Fotos! Und überhaupt!
    Und wie Du auf dem Foto nach den Behandlungen strahlst – so frisch und gesund.
    Hätte ich die Möglichkeit, dann würde ich so eine Reise auch unternehmen – freue mich sehr für Dich, dass Du das erlebt hast!

    Liebe Grüße

    Saskia

    1. Reisenomadin

      Liebe Saskia,

      Danke für deine warmherzigen und lieben Worte :)! Ich würde es dir so wünschen, dass du vielleicht doch irgendwann mal die Möglichkeit hast zumindest für 14 Tage so eine Ayurvedakur zu machen.

      Liebe Grüße,
      Janine

  3. Miriam

    Hallo :-)
    Das klingt einfach klasse! Ich würde es super gerne machen, nur preislich ist der Aufenthalt sicher im oberen Bereich oder?
    Hab eben eine Anfrage gestellt, habe jetzt etwas Angst vor der Antwort und hoffe einfach das ich es ermöglich kann! Danke für diesen tollen Tipp!

    Viele Grüße
    Miriam

    1. Reisenomadin

      Liebe Miriam,

      der Preis hängt von der Dauer, Art der Kur und Unterkunft ab. Im Sommer gibt es sogar 30 % Rabatt und zwischendurch gibt es immer wieder Specials. Dezember bis März ist allerdings am teuersten, weil dann Peak Season ist. Drücke dir die Daumen! Hast du als Stichwort „BereiseDieWelt“angeben?

      Liebe Grüße,
      Janine

  4. Pingback : www.bereisediewelt.de Warum eine Bucket List wichtig ist

  5. Pingback : www.bereisediewelt.de Ayurveda-Erfahrungsbericht: Ayurvedakur in Indien – Teil 2

  6. Pingback : www.bereisediewelt.de Ayurvedakur in Indien

  7. Pingback : www.bereisediewelt.de Ein krasses Jahr geht vorbei - Achtung, es wird persönlich! - www.bereisediewelt.de

  8. Rosemarie Hensel

    Hallo:-)

    Sehr schön, deine Website.

    Ich vermisse allerdings den Tagesablauf .

    Wann erzählst du darüber?
    Ich habe schon 4 Panchakarmakuren in Srilanka gemacht.
    Dort lief alles sehr strukturiert ab. Täglich wurden 90 Minuten für alle Behandlungen nicht überschritten. Die Zeiten: 9-10,30 Uhr, 11-12,30 Uhr, 13,30-15,00 Uhr, 15,30-17,00 Uhr. Mir persönlich sind 90 Minuten viel zu kurz. 5 Behandlungen in 90 Minuten, da kannst du dir vorstellen, bleibt nicht so viel Zeit für die einzelnen Behandlungen. Ich wünsche mir pro Behandlung mindestens 30 Minuten.
    Du schreibst die täglichen Behandlungen erstrecken sich auf 4 Stunden. Ich gehe davon aus, dass du die Ruhepausen nicht in die 4 Stunden einbezogen hast. Das bedeutet die Therapeutinnen nehmen sich viel Zeit und die Behandlungen erstrecken sich über den Tag verteilt. So würde ich es mir wünschen.
    Wo und wann finde ich deinen Bericht über den Tagesablauf?

    Viele Grüße

    Rosi Hensel

  9. Pingback : www.bereisediewelt.de Meine 16 seltsamsten Reisegewohnheiten - www.bereisediewelt.de

Leave a Reply