22
Jun
2017

Frauenhygiene auf Reisen – Tipp von Anne, die Menstruationstasse

Gastartikel von Anne von http://www.menstruationstasse-maedels.de/

Einiges im Leben kann man planen und anderes eben nicht. Besonders beim Reisen kommt es häufig anders als Du es Dir vorgestellt hast. Du kannst deine Reise von Anfang bis Ende durchdenken und doch kommt letztendlich alles anders.

Das gilt insbesondere dann, wenn Du Deine Tage bekommst und nicht darauf vorbereitet bist. Viele Mädels verschieben aufgrund ihrer Periode sogar den Urlaub. Das muss aber nicht sein. Denn heutzutage gibt es eine Menge Möglichkeiten, auch zu reisen, wenn Du Deine Tage hast, ob es nun ein Kurztrip nach Barcelona ist oder eine längere Reise ins entfernte Indien. Leider wird über dieses Thema immer noch zu wenig offen gesprochen und geschrieben, als sei es ein Tabu, und das wollen wir mit diesem Artikel ein Stück weit ändern.

Eine dieser wunderbaren Möglichkeiten ist die Menstruationstasse. Dabei handelt es sich um eine kleine Silikontasse in Form einer Glocke. Die Verwendung wird besonders unter jungen Mädels immer beliebter und ist definitiv einen Versuch wert! Auch wenn es am Anfang vielleicht ein paar Anläufe braucht, wird Deine Geduld später belohnt.

Was sind die Vorteile einer Menstruationstasse?

Im Vergleich zu Tampons und Binden kann die Menstruationstasse einiges! Der wahrscheinlich größte Vorteil ist, dass Du die Umwelt schonst. Du kannst die Menstruationstasse nämlich in der Regel (immer wieder ein tolles Wortspiel ;-)) bis zu 10 Jahre verwenden! Da können die üblichen Alternativen definitiv nicht mithalten!

Aber auch auf der Gesundheitsebene sammelt die Menstruationstasse viele Punkte. Denn die meisten Cups sind aus medizinischem Silikon hergestellt. Damit enthalten sie weder schädliches BPA oder andere chemische Stoffe, die unseren Körper schaden könnten. Die Herstellung und Verarbeitung des Materials gleicht den hygienischen Standards von Babyflaschen, was schon einiges zu sagen hat.

Menstruationstasse

Mit Menstruationstasse auf Reise?

Die Menstruationstasse ist optimal dazu geeignet, auf Reisen zu gehen. Du musst Dir auf langen Busfahrten keine Sorgen mehr machen, dass Du Tampon oder Binden wechseln musst. Außerdem kannst Du mit ihr seelenruhig ins Wasser gehen und stundenlang tauchen, surfen und schwimmen. Um Gerüchten vorzubeugen: Die Menstruationstasse füllt sich nicht mit Wasser und läuft auch nicht aus. Es kann sogar passieren, dass Du komplett vergisst, dass Du die Tasse gerade trägst. Am besten stellst Du Dir daher einen Wecker, der Dich an den Wechsel nach ein paar Stunden erinnert!

Wie verwende ich die Menstruationstasse?

Die Anwendung ist am Anfang sicher kein Kinderspiel. Zumindest erzählen viele Mädels davon, dass sie am Anfang ein paar Schwierigkeiten damit hatten, die Tasse einzuführen und die richtige Position zu finden. Wichtig ist, dass Du die Tasse zwischen Deinen Tagen abkochst und beim Wechsel während der Tage ausspülst. Dass Hygiene hier eine wichtige Rolle spielt, ist Dir wahrscheinlich klar!

Hast Du Probleme damit, die Menstruationstasse einzusetzen, sollten wir vor allem eines tun: Ruhig bleiben! Es bringt rein gar nichts, in Panik zu geraten und wild durch die Wohnung zu springen. Auch wenn es beim ersten Mal nicht klappen sollte, hast Du jetzt schon mal die Übung gesammelt und die Chance wird steigen, dass es beim zweiten Mal klappt!

Sitzt die Tasse nun richtig, muss sie nach ein paar Stunden wieder herausgeholt und ausgeleert werden. Dazu gibt es am unteren Ende der Tasse einen kleinen Stiel, den Du fassen kannst. Nun wird die Tasse gedreht und leicht gezogen. Jede hat hier ihre eigenen Tricks, aber auch hier gilt wieder: Ruhe bewahren! Außerdem gibt es bestimmte Falttechniken, wie Du die Tasse leichter einsetzen kannst. Die kannst du auch auf unserem Blog nachlesen.

Menstruationstasse

Worauf solltest Du beim Kauf achten?

Bevor Du Dir wahllos eine Tasse kaufst, solltest Du Dir über verschiedene Punkte im Klaren sein. Es gibt zunächst eine Menge Hersteller, die wiederum verschiedene Modelle auf den Markt bringen. Die meisten Hersteller unterscheiden ihre Tassen in der Größe und dem Fassungsvermögen. Daher gibt es in der Regel vom Hersteller mindestens zwei Modelle, die angeboten werden.

Damit Du Dein richtiges Modell findest, ist zunächst Dein Alter entscheidend. Bist Du über oder unter 30 Jahre alt? Neben dem Alter spielt außerdem Deine Beckenbodenmuskulatur eine wichtige Rolle. Wenn diese besonders stark ausgeprägt ist, kannst Du ruhig zu festeren Modellen greifen. Je schwächer die Muskulatur allerdings ist, umso kleiner und kürzer sollte auch die Menstruationsglocke sein.

Außerdem ist es wichtig zu beachten, ob Du schon Kinder geboren hast oder nicht. Wenn Du zum Beispiel 31 Jahre alt bist und ein Kind hast, wird ein größeres Modell für Dich vermutlich sinnvoll sein. Eine Garantie gibt es hierfür allerdings nicht und genau deshalb solltest Du Dich erstmal durch ein paar Modelle durchtesten. Dadurch wirst Du ziemlich schnell herausfinden, welche Tasse zu Dir passt und welche eben nicht. Hier solltest Du allerdings die Kosten im Hinterkopf behalten. Sobald die Tasse ausgepackt ist, gehört sie Dir und kann nicht wieder zurückgeschickt werden.

Menstruationstasse

Welche möglichen Schwierigkeiten gibt es am Anfang?

Die meisten Probleme haben viele Mädels grundlegend erstmal damit, sich an den Gedanken zu gewöhnen, eine Tasse einzuführen. Während Tampons und Binden eher keinen großen Intimkontakt benötigen, sieht dies bei der Menstruationstasse anders aus. Du musst Dir also im Klaren darüber sein, dass Du mit Deinem Körper in einen engen Kontakt kommen wirst.

Ist dieses Fremdgefühl überwunden, können beim Einführen der Menstruationstasse Stolperfallen auftreten. Zum einen kann es sein, dass sich die Tasse nicht richtig öffnet. Das kann unter anderem daran liegen, dass Du nicht die richtige Größe gekauft hast. Auf der anderen Seite kann es sein, dass die Tasse ständig wieder herausrutscht und einfach keinen Halt findet. In diesem Fall solltest Du es mit einem anderen Modell ausprobieren.

 

Hast Du noch Fragen an Anne? Du findest Sie auch auf Facebook und YouTube

 

Leave a Reply

*