21
Dez
2015
0

Ein Café der anderen Art: Das Katzencafé Milou in Aachen

Als ich im August von dem Katzencafé Milou in Aachen erfuhr war ich hin und weg. Ich bin mit Katzen aufgewachsen und eh ein absoluter Tierliebhaber. Da mir die artgerechte Haltung von Tieren sehr wichtig ist, war ich auf der anderen Seite dem Café gegenüber etwas kritisch eingestellt. Passt das? Kann man gleichzeitig für das Wohlbefinden der Tiere und der Kunden sorgen? Katzen sind doch sehr eigenwillige Geschöpfe, die auch ihren Rückzug und vor allem Ruhe brauchen. Ich war also gespannt.

Katzencafé Aachen

Der Catwalk im Katzencafé Milou.

Katzencafé Aachen

Der gemütliche Vintage-Stil lädt zum Verweilen ein.

Das Katzen-Ambiente

Beim Betreten des Cafés gehe ich durch zwei Türen, quasi eine Schleuse. Eine Sicherheitsmaßnahme, damit die Katzen nicht entwischen. Sanfte Jazz-Musik erklingt im Raum. Das Interieur ist in einem Vintage-Stil gehalten. Genau mein Geschmack! Obwohl fünf Tische besetzt sind, ist die Atmosphäre ruhig und entspannt. Es gleicht einer Wohlfühloase. Leise wird sich unterhalten, denn schließlich möchte niemand Ruby, Klik und Marlon stören. Das sind die drei zauberhaften Miezen, die in dem Café wohnen. Es sind Fundtiere aus dem Tierheim wie ich später erfahre, die zwischen 6 und 12 Monaten alt sind.

Katzencafé Aachen

Das sind Marlon und Klik.

Katzencafé Aachen

Das ist Ruby ….

Katzencafé Aachen

… und sie liebt es gebürstet zu werden…

Katzencafé Aachen

…und dabei setzt sie sich auch gerne in Pose.

Die Katzen schauen mich an, aber beachten mich nicht weiter. Ich setze mich auf das Sofa und beobachte. Das Milou ist komplett auf die Katzen ausgerichtet. Die Möbel sind aus Holz. Eine Katzentreppe steigt seitlich an der Wand empor. Hier findet sich Spielzeug, da sind Schlafplätze für die Tiere. Und wenn sie doch ihre Ruhe möchten ziehen sie sich durch die Katzenklappe in einem separaten Katzen-Ruheraum zurück, der für Gäste nicht zugänglich ist.

Katzencafé Aachen

Psssst, hier sind nur Katzen zugelassen.

Ich möchte mehr über die Haltung der Tiere erfahren und spreche die Bedienung an. Sie heißt Miriam und ist die Besitzerin des Cafés. Ich stelle mich vor und frage sie spontan, ob es mir gestattet ist, den Raum einmal zu sehen und ihr ein paar Fragen zu stellen. Normalerweise ist es Gästen nicht erlaubt, weil es ja der Rückzugsort der Katzen ist. Da sich jedoch zu dem Zeitpunkt alle Miezen draußen bei den Gästen befinden, macht sie bei mir eine Ausnahme. Der großzügige Ruheraum ist mit Katzenbäumen, Schlafmöglichkeiten, Katzenklos, Futter- und Wassernäpfen ausgestattet. Hinter dem Raum befindet sich noch ein Innenhof, den die Katzen nutzen können.

Katzencafé Aachen

Miriam, Besitzerin des Katzencafés Milou in Aachen, die ihre drei Miezen heiß und innig liebt.

Die Katzen-Knigge

Wer hier zu Besuch kommt, muss sich erst einmal die Hausregeln durchlesen. Obwohl die drei Miezen sehr offen, verschmust und verspielt sind, muss sich jeder an die Katzen-Knigge halten. Unter anderem besagt diese, die Katze immer erst an der Hand schnuppern zu lassen, wenn sie schläft darf sie nicht geweckt werden und Lärm mögen sie natürlich nicht. In den 1 ½ Stunden, die ich in dem Café verbrachte, hat sich jeder daran gehalten.

Katzencafé Aachen

Die Katzen-Knigge: Für jeden Gast gibt es ganz klare Regeln.

Schnell kommt man mit anderen Gästen ins Gespräch. Die Liebe zu den Tieren verbindet. Es kommen Menschen zusammen, die in einem herkömmlichen Café wahrscheinlich kaum ein Wort miteinander wechseln würden.

Die Katze „Klik“ sucht den Kontakt zu einem älteren Pärchen. Er springt schnurstracks auf den Tisch, geht weiter zu der Dame und lässt sich auf ihren Schoß nieder. Er genießt sichtlich ihre Streicheleinheiten und umklammert mit den Pfötchen ihren Arm. Die Katze „Marlon“ schnappt sich währenddessen ein Handtuch und schleppt es in seinem Maul quer durch das Café. Alle müssen herzlich lachen! Ruby, Klik und Marlon sorgen für eine Menge Unterhaltung und Wohlfühlatmosphäre. Mein Herz geht auf und ich genieße diesen wundervollen Moment! Es ist eine Auszeit vom Alltag und irgendwie waren Tiere für mich schon immer eine Therapie. Es macht einfach ungeheuren Spaß den dreien zu zu sehen.

Katzencafé Aachen

Klik sucht gerne die Gesellschaft und stattet dem einen oder anderen Tisch einen Besuch ab.

Katzencafé Aachen

Manchmal ist Klik auch ganz zutraulich und schmuserig.

Katzencafé Aachen

                     Auch Tanja von Takly on Tour findet Gefallen an den Katzen :).

Wer steckt hinter das Katzencafé „Milou“

„Mit dem Café habe ich mir einen Traum verwirklicht. Es ist der schönste Job, den ich je hatte“, erzählt Miriam, die von Kindheit an eine absolute Katzenliebhaberin ist und seit 17 Jahren vegetarisch lebt. Sie hat BWL studiert, viele Jahre im Marketing einer großen IT-Firma gearbeitet. Sie wollte schon immer einmal ein Café haben und war durch das Katzencafé in New York inspiriert. Doch bis zur Eröffnung war es ein langer und steiniger Weg. Das Gesundheits- wie auch das Veterinäramt haben strenge und aufwendige Auflagen. Zurecht natürlich! Die Theke ist zum Beispiel aus Holz und oben aus Glas verkleidet. Der Rückzugsort wie auch die Schleuse gehören auch zu den Bedingungen.

Katzencafé Aachen

Die katzensichere Theke, verkleidet aus Holz und Glas.

Das Konzept musste das Wohl der Tiere berücksichtigen, das Café katzengerecht ausgestattet sein und gleichzeitig die anspruchsvollen Vorgaben der Lebensmittelrichtlinien erfüllen. Darüber hinaus musste Miriam beim Veterinäramt eine mündliche und schriftliche Prüfung über Katzenkunde ablegen. Immer wieder erhält sie auch heute unerwarteten Besuch vom Gesund-, Ordnungs- oder Veterinäramt, die ihre Kontrollen regelmäßig durchführen. Für sie selbstverständlich, denn das Wohl ihrer Tiere steht an erster Stelle! So wird jeder Gast auch auf die Katzen-Knigge hingewiesen und muss sich daran halten.

Ein Katzencafé für Schleckermäulchen

Jetzt habe ich so viel von den Katzen geschrieben, dass ich doch fast das zweitwichtigste vergessen hätte. Miriam erfüllt sich hier einen weiteren Traum, denn alles in dem Café ist Bio und hausgemacht. Sie bietet wechselnde vegetarische oder vegane Gerichte und Kuchen an. Selbst die Katzen-Cookies sind selbstgemacht. Ich genieße hier einen fabelhaften Carrot Cake, eine Café Latte mit Sojamilch sowie einen Chai.

Katzencafé Aachen

Im Katzencafé Milou sind selbst die Katzen-Plätzchen hausgemacht.

Katzencafé Aachen

In dem Katzencafé Milou ist alles hausgemacht wie der leckere Carrot Cake.

Fazit

Trotz Vorbehalte wurde ich mehr als positiv überrascht. Alle Bedenken, die ich zur Haltung der Katzen hatte, wurden über Bord geworfen. Was ich spürte und erlebte waren zufriedene Miezen, Gäste die man sehr glücklich erlebte und eine Besitzerin, der nichts über die Liebe ihrer Katzen geht. Das außergewöhnliche Café ist eine Oase der Ruhe mit Wohlfühlambiente.

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 19:00 Uhr
  • Adresse: Alexanderstraße 55, 52062 Aachen

 

Warst Du schon einmal in einem Katzencafé? Was sind Deine Erfahrungen?

 

16 Responses

  1. Hey Janine,

    auch ich war erst sehr skeptisch. Aber das kleine Café hat mich wirklich überzeugt. Die Besitzerin geht voll und ganz auf die Katzen und deren Bedürfnisse ein. Im Café herrscht eine tolle Wohlfühlatmosphäre. „Hier könnte man auch in Ruhe Hausaufgaben machen“, meint ein Gast bei unserem Besuch – und da hat er recht. Es wird sich nur leise unterhalten und die leisen Klänge der Musik im Hintergrund waren echt angenehm.

    1. Reisenomadin

      Schön, dass du das genauso siehst Tanja :)! In der Zeit, in der wir dort waren, war es eine kleine Auszeit vom Alltag. Eine super entspannende Atmosphäre, mit zuckersüßen Miezen und eine tolle Besitzerin, die es geschafft hat, das Konzept erfolgreich zu implementieren.

      LG,
      Janine

    1. Reisenomadin

      Hallo Timo,

      im Gegensatz zu einem teuren Starbucks, kriegst du in dem Katzencafé hochwertige hausgemachte Bio-Gerichte angeboten. Auch darfst du die Hauptakteure, sprich die Katzen nicht vergessen! So eine Katze finanzierst du nicht aus der Portokasse. Weiß ich sogar als ehemaliger Katzenhalter am besten. In den Preisen sind also auch die Haltungskosten (Futter, Tierarzt, Auflagen etc. ) inkludiert. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist somit mehr als in Ordnung.

      Die unbequemen Sitzplätze kann ich nicht bestätigen. Im Gegenteil ich fand es sehr chillig auf dem Sofa :).

      Hinsichtlich der Kundentoilette würde ich dich bitten, falls es bei dir überhaupt ein nächstes Mal geben sollte, dich ans Personal zu wenden. Denn auch hierfür gibt es eine Lösung.

      Beste Grüße,
      Janine

    2. Nania

      Es ist nicht so, als hätte das Katzencafé keine Toilette haben wollen. Es gibt sogar eine im Hof. Die darf aber aufgrund bestehender gesetzlicher Vorschriften Gästen NICHT zugänglich gemacht werden.
      Das ist zwar ärgerlich für manchen Gast, aber leider derzeit nicht anders machbar.
      So teuer ist das Café im Übrigen auch nicht. Man bekommt auch richtig was fürs Geld. Nicht nur, dass der Kaffee und vor allem der frische Tee deutlich besser sind als in vielen anderen Cafés in Aachen, auch die Menge spricht durchaus für sich.
      Der Kuchen ist wirklich super lecker – da gibt es nichts zu mosern.
      Es gibt ein paar Sitzgelegenheiten, die sicherlich nicht für jeden Hintern etwas sind, aber jeder kann hier einen vernünftigen Sitzplatz finden.
      Wer nicht will – dem kann auch nicht geholfen werden.

      1. Reisenomadin

        Hallo Nania,

        Danke für deinen Kommentar! Mein Reden :). Ich finde es auch nicht teuer und du kriegst sogar richtig etwas geboten für das Geld. Ich war happy :).

        Viele Grüße,
        Janine

  2. Karin Kleutgens

    Als schon fast regelmässige Besucherin des Cafe Milou kann ich nur bestätigen: ein tolles Konzept, dass nicht nur mit niedlichen Schmusekatzen aufwartet, sondern mit einer sehr netten Bedienung und vielen Leckereien, deren Preise keineswegs angehoben sind. Für mich immer wieder eine schöne Auszeit vom Alltag!

    1. Reisenomadin

      Oh ja, eine wahre Auszeit vom Alltag :). Schön, dass du das auch so siehst. Ich muss bald wieder hin :).

      Liebe Grüße,
      Janine

  3. Also für mich hört sich das Konzept großartig an. Die Miezen bekommen ein zu Hause und die Menschen freuen sich über die Nähe. Es weiß doch schließlich jeder wie gesund Katzenstreicheln für Blutdruck und Co. ist.

    1. Reisenomadin

      Hallo Tabitha,

      das finde ich auch. So lange die Katzen artgerecht gehalten werden und Mensch wie auch Tier glücklich sind, ist doch alles prima :).

      Liebe Grüße,
      Janine

  4. Name*Vera

    Habe deinen Blog soeben entdeckt und folge jetzt :)
    Ich war dieses Jahr zum ersten Mal in einem Katzencafé in Chiang Mai, Thailand(catmosphere). Richtig, richtig toll. Alles blitzeblank sauber, viele Katzen (die sich aber auch in einen Raum ohne Besucher zurückziehen können) und super leckere Getränke und Kuchen. Nächstes Jahr bei meiner größeren Asien Reise werde ich auf jeden Fall so viele Katzencafés wie möglich besuchen!!

    1. Reisenomadin

      Was für eine schöne Idee :)! Ein Katzencafé-Roadtrip. Darüber solltest du im Nachgang schreiben. Ein Gastartikel ist gerne willkommen :)!

      Viele Grüße,
      Janine

  5. Pingback : www.bereisediewelt.de Ein krasses Jahr geht vorbei - Achtung, es wird persönlich! - www.bereisediewelt.de

    1. Reisenomadin

      Hallo Chantal,

      lies doch mal weiter oben in den Kommentaren. Da löst sich auch das Toiletten-Problem.

      Viele Grüße,
      Janine

Leave a Reply