25
Nov
2015
1
Weihnachtsmarkt Köln

Weihnachtsmarkt Köln: Diese 3 Weihnachtsmärkte solltest Du nicht verpassen

Ich bin ein absoluter Vorweihnachtsjunkie und liebe diesen weihnachtlichen, romantischen Kitsch! Jetzt ist es raus. Ich liebe es, dass alles beleuchtet und weihnachtlich geschmückt ist. Ich mag den Duft von gebrannten Mandeln und bestaune mit Begeisterung die historisch, rustikalen Buden. Als Tanja von Reiseaufnahmen mich für ihren Round Up-Artikel fragte, welches mein persönlich schönster Weihnachtsmarkt in Deutschland sei, kam meine Antwort wie aus der Pistole geschossen. Ich liebe den Weihnachtsmarkt in Köln. Daher möchte ich Dir gerne meine persönlichen Top 3 vorstellen. Falls Du einen Kurztrip nach Köln planst, solltest Du einen von denen unbedingt gesehen haben.

Platz 1: Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Dieser Weihnachtsmarkt in Köln ist wahrlich am schönsten. Warum? Mein Favorit: Direkt am Kölner Dom wird das Wahrzeichen Kölns von einem Lichtermeer umschmeichelt. Der gewaltige Tannenbaum (25 Meter Höhe) spannt ein Lichterzelt mit stolzen 70.000 LEDs. Weihnachtsfest-Stimmung kommt mit dem abwechslungsreichen Bühnenprogramm auf, während Schleckermäulchen bei den zahlreichen Buden auf ihre Kosten kommen.

Als ich im Rahmen meiner Hausarbeit „Fotojournalismus“ zwei volle Tage bei allen vorkommenden Witterungsbedingungen ausharren musste, gelang es mir die zauberhafte Atmosphäre des Kölner Weihnachtsmarktes zu jeder Tages- und Nachtzeit einzufangen.

  • Datum: 21.11. bis 23.12.16
  • Öffnungszeiten: Sonntag bis Mittwoch von 11 bis 21 Uhr, Donnerstag bis Freitag von 11 bis 22 Uhr und Samstag von 10 bis 22 Uhr.

Platz 2: „Heimat der Heinzel“ in der Kölner Altstadt

Auf Platz zwei ist für mich der Weihnachtsmarkt in der Kölner Altstadt, die Heimat der Heinzel. Hier findest Du viel Handwerkskunst, rustikalen Flair mit einer spektakulären Eislaufbahn. Die kleinen themenbasierten Gassen mit urigen Buden punkten durch Tradition und märchenhafter Atmosphäre. Verantwortlich hierfür sind die Kölner Heinzelmännchen, die die alten Bräuche pflegen.

Weihnachtsmarkt Kölner Altstadt

  • Datum: 21.11. bis 23.12.16
  • Öffnungszeiten: 11 Uhr bis 22 Uhr

Eisbahn

  • Datum: 21.11. bis 8.1.16
  • Öffnungszeiten: 10 Uhr bis 22 Uhr.

Platz 3: Weihnachtsmarkt Köln im Stadtgarten

Der dritte Platz ist ein wahrer Geheimtipp, trotz zehnjährigen Bestehens. Fernab von Massentouristen und Gedrängel ist der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten die kreative Alternative, der auch von vielen Einheimischen besucht wird. Während Du Märchen und Gedichten auf der Bühne lauscht, kannst Du dabei Bio-Glühwein und außergewöhnliche Speisen genießen. Das weihnachtliche Hüttendorf bietet rund 90 Buden. Das Angebot reicht von ungewöhnlichen Handarbeiten, Ausgefallenes, Selbstgemachtes bis hin zu wunderschönem Design.

  • Datum: 21.11. bis 23.12.16
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 16 Uhr bis 21:30 Uhr, Samstag und Sonntag 12 Uhr bis 21:30 Uhr

 

Liebst Du Weihnachtsmärkte auch so sehr wie ich oder nervt es Dich eher? Welcher Weihnachtsmarkt in Köln ist Dein Favorit? Hinterlasse mir gerne ein Kommentar :).

 

 

Janine

Ich bin Janine und schreibe auf Bereise die Welt wie Vollzeitarbeitende, Weltentdecker und angehende analoge Reisenomaden, die Lust am Reisen ausleben können. Seit 13 Jahren reise ich, vier davon war ich als analoger Nomade durchgehend unterwegs. Ich sage immer, wer einmal Blut geleckt hat, ist für immer infiziert :).

3 Responses

  1. Christian

    Weihnachtsmarkt am Stadtgarten kein Gedrängel ? Geheimtipp ? Wer hat dir das denn erzählt ?

    Die Texte lesen sich für mich leider wie Pressemeldungen abgeschrieben, sorry : „themenbasierten Gassen“, „außergewöhnliche Speisen“, „abwechslungsreichen Bühnenprogramm“, „zauberhafte Atmosphäre“ – sprichst du so ?

    1. Janine

      Hallo Christian,

      ich kenne keinen Weihnachtsmarkt, der nicht gut besucht ist. Als ich vor einigen Jahren auf dem Weihnachtsmarkt im Stadtgarten war, fand ich den Zulauf an Besuchern übersichtlich. Der klassische Tourist verläuft sich nach wie vor selten hier, daher ja…es ist für mich nach wie vor ein Geheimtipp. Btw…darüber habe ich mich vor kurzem noch erst mit Kölnern unterhalten.

      Zu der Kritik an meinen Text: Ja es gibt auf meinen Blog solche und solche Texte. Dieser Artikel ist zum Beispiel schon älter. Als Blogger lernst du und entwickelst du dich stets weiter. Dennoch kein Grund für mich, alte Artikel zu löschen. Diese Beiträge gehörten zu meinen Entwicklungsprozess als Blogger einfach dazu. An meinen neueren Artikeln siehst du, dass meine heutige Schreibe sich von der damaligen differenziert.

      Beste Grüße,
      Janine

  2. Liebe Janine,

    nach nun mehr als zehn Jahren in Köln, kann ich dich da in vielen Punkten bestätigen. Auch ich liebe die Vorweihnachtszeit. Natürlich sind die Weihnachtsmärkte in Köln inzwischen sehr touristisch ausgelegt, aber in welcher großen Stadt ist das nicht so? Meine Reihenfolge der Lieblingsmärkte ist etwas vertauscht, aber im Großen und Ganzen sind diese drei tatsächlich sehr sehenswert.

    Auf Platz 1 steht für mich ganz klar die Heimat der Heinzel. Die Gassen und Buden sind mit sehr viel Liebe zum Detail zusammengestellt und dekoriert. Außerdem gibt es tolle Kunsthandwerksachen und viele schöne, unterschiedliche Buden.

    Auf Platz 2 gehört für mich der Stadtgarten. Sicher ist dieser nicht mehr ganz so unbekannt, aber die typischen Bustouristen fehlen hier und daher auch dieser typische touristische Abklatsch der Buden. Die Buden sind sehr individuell und auch hier steht Kunsthandwerk im Vordergrund. Ganz klar ein Markt zum Wohlfühlen. Obwohl es leider aufgrund der relativ kurzen Öffnungszeiten sehr gut besucht ist (überwiegend von Einheimischen).

    Der Weihnachtsmarkt am Neumarkt gehört seit wenigen Jahren auf meinen Platz drei. Dieser hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt und obgleich touristisch und gut besucht, kann man sich unter dem Sternenhimmel sehr wohlfühlen.

    Der Markt am Dom ist mir persönlich zu touristisch, zu überfüllt und es gibt aus meiner Sicht nur Fressbuden und die wirklich interessanten, sehenswerten Buden gehen sowohl in dem Gedrängel, als auch zwischen den Essenständen und -schlangen leider unter. Aber in Köln gibt es ja zum Glück viel Auswahl.

    Danke für die schöne Aufstellung. Ich würde mich freuen, wenn du für die nächste Saison wieder Weihnachtsmärkte vorstellst.

    Liebe Grüße,
    Tanja

Leave a Reply