4
Dez
2016
Terceira Azoren

Algar do Carvão – Abstieg ins Innere eines Vulkans

Unerwartet geht für mich ein Lebenstraum in Erfüllung. Mitten im Zentrum der Insel Terceira befindet sich im Naturschutzgebiet die Vulkanhöhle Algar do Carvão. Nach dem Passieren eines Tunnels ins Erdinnere, befinde ich mich in einer anderen Welt. Die 90 Meter tiefe Vulkanhöhle Algar do Carvão ist die einzige wissenschaftlich zertifizierte begehbare Magmakammer in Europa.

Entstehung der Algar do Carvão

Vor etwa 2000 Jahren brach der Vulkan Pico do Carvao aus. Dabei ist ein Teil der Lava immer wieder in die Magmakammer zurückgeflossen. Sie erstarrte relativ schnell, das wiederum für diese einzigartige und farbenträchtige Steinformation sorgte. Eisenoxide sind für dieses wunderschöne rote Farbenspiel verantwortlich. Die Naturschützer und Forscher des ‚Os Montanheiros‘ verdanken wir den Zugang zu der Höhle. Sie errichteten einen Zugangstunnel sowie Treppensystem, das bis zu 90 Meter tief reicht. Am Ende trifft man auf einen 15 Meter tiefen See.

Azoren Terceira

Unglaublich! Es ist überwältigend und gleichzeitig surreal. Es nimmt mir die Sprache. Ich habe das Gefühl gerade auf einen fremden Planeten gelandet zu sein. Es offenbart sich mir eine völlig neue und gänzliche andere Welt, obwohl ich immer noch auf der Erde bin. Mit offenen Mund stehe ich da, bestaune den Schornstein des Vulkans, die farbenprächtigen Stalagmiten und Stalaktiten. Ein Stalaktit ist übrigens ein hängender Tropfstein von der Decke. Das Pendant ist ein Stalamit, der vom Boden emporwächst. Ich bin wie gelähmt und staune Bauklötze. Dabei geht es noch über 340 Stufen hinab zum Grund. Die verschiedenen Plattformen ermöglichen es, in Ruhe die verschiedenen und bunten Gesteinsformationen zu begutachten.

Azoren Terceira

Passiert das gerade wirklich? Stehe ich in einem Vulkan, wo einst die Magma ihren Weg nach oben suchte? Die Lavaformationen sind spektakulär. Du kriegst wahrhaftig einen Eindruck über die kraftvolle Natur. Immer wieder richte ich meinen Blick zum Schornstein des Vulkans. Das einfallende Licht sorgt für eine zauberhafte Stimmung am Rand des Schlots. Es ist dicht mit Moos und Büschen bewachsen. Für mich ist der Besuch der Vulkanhöhle ein absolutes Highlight der Insel und ein MUSS! Wo sonst hast Du die Möglichkeit ins Innere eines Vulkans zu schauen?

Terceira Azoren

Besichtigung der Algar do Carvão

Mit sechs Euro Eintritt ein wahres Schnäppchen. Während die Thrihnukagigur Magmakammer in Island für knapp 338 Euro verkauft wird. Doch hierbei handelt sich um keine wirkliche Magma- geschweige Vulkanhöhle, sondern ist „lediglich“ eine Lavakammer. Erfahren habe ich das zufällig in einem Gespräch mit einem Mitarbeiter der ‚Os Montanheiros‘, das im Nachhinein von mir noch auf die Richtigkeit recherchiert wurde. Ich hatte also ungeheures Glück und bin sehr dankbar für diese einzigartige Erfahrung.

 

Vielen Dank an Visit Azores, die mich zu dieser Reise eingeladen haben. Meine Meinung bleibt wie immer meine eigene.

 

 

 

3 Responses

  1. Pingback : www.bereisediewelt.de Meine schlimmsten Reisepannen - www.bereisediewelt.de

Leave a Reply

*