6
Apr
2016
Cafe Sweet Time

Das Café Sweet Time in Düsseldorf

Das nostalgische Café Sweet Time gehört zu den schönsten Cafés in Düsseldorf und ist mein absoluter Liebling. Selten habe ich so himmlische Cupcakes gegessen wie dort. Es ist wahrhaftig das geilste Frosting, dass ich mir je untergekommen ist. Wenn ich könnte, würde ich mir nur eine Schüssel voller Creme bestellen. Doch ein Besuch ist nicht nur wegen der köstlichen selbstgemachten Leckereien empfehlenswert. Wer das Café betritt fühlt sich direkt zu Hause. Es ist die Liebe zum Detail hier. Das Landhaus-Café ist einem nostalgischen Neuengland-Stil gehalten und liebevoll eingerichtet. Malerisch und zugleich romantisch bietet es eine willkommene Auszeit vom Alltag.

Café Sweet Time Kamin

Café Sweet Time

Vor dem Kamin stehen zwei Sessel, hübsche Bilder wecken Erinnerungen auf und Musik der 50er Jahre versetzen Dich in die Zeit von damals.

Das Gesicht hinter dem Café Sweet Time ist Daniela Asmuth – Gründerin und Backkünstlerin. Ursprünglich studierte sie BWL, arbeitete viele Jahre im Brand Marketing von Henkel, bevor sie sich beruflich verwirklichte. Das sie irgendwann mal ein Café eröffnet lag für ihre Freunde und Kollegen klar auf der Hand. In ihrer Familie wurde schon immer gebacken wie sie sagt. Im Rahmen eines einjährigen USA-Aufenthaltes unternahm sie einige Workshops, um ihre Backfertigkeiten zu perfektionieren. Gesagt, getan, 2014 eröffnete sie ihr erstes Café im Stadtteil Oberkassel in Düsseldorf.

Café Sweet Time Cake

Neben selbst gebackenen Kuchen, Cupcakes, Muffins, Cookies und Pancakes, kannst Du am Wochenende hervorragend frühstücken. Für den herzhaften Gaumenmund gibt es noch leckere Sandwiches.

Kontakt Café Sweet Time

Café Sweet Time
Belsenstraße 18
40545 Düsseldorf
Tel: 0211-54478561

https://www.facebook.com/cafesweettime/

Öffnungszeiten Café Sweet Time

Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr, Montag ist Ruhetag

 

6 Responses

    1. Reisenomadin

      Unbedingt Lena :). Ist zwar nicht zentral, aber trotzdem vom Hauptbahnhof oder Heinrich-Heine-Allee super mit der U-Bahn erreichbar.

      Viele Grüße,
      Janine

  1. Klein, fein und super schön. So spricht ein Café jeden Besucher an. Leider sind solche nostalgischen Cafès eine Seltenheit geworden. Ich habe kürzlich in Riga noch so ein Cafè gesehen. Heute gibt es eher die großen unpersönlichen Einrichtungen (von Cafè möchte man da teilweise nicht sprechen), die täglich die Massenabfertigung durchführen.
    Die Besitzerin ist mit Herzblut dabei und das sieht man.

    1. Reisenomadin

      Ach, das würde ich nicht sagen. Man muss nur wissen, wo es sie gibt. Köln betreibt meiner Meinung zum Beispiel eine rege Kaffeekultur und du hast ganz viele kleine Cafés mit einem besonderen Charme :).

      Das Café Sweet Time ist hingegen von seiner Einrichtung her sehr besonders :).

      Viele Grüße,
      Janine

Leave a Reply

*