4
Sep
2016
Kuba Rundreise

Teil 1: Kuba Rundreise – Rum, Zigarren und Nostalgie pur!

Kuba ist eine karibische Insel über die ich nur bedingt etwas wusste. Bekannt für Oldtimer, Tabakplantagen und Mojitos hat Kuba noch so viel mehr zu bieten. Für mich ist es eine Insel der Emotionen. Sei es die bunten Häuser, die rhythmischen Töne oder der nostalgische Charme, den man an jeder Ecke erleben kann.

Wie und ob sich Kuba durch die Annäherung mit den USA in den nächsten Jahren entwickeln wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. Deshalb starteten mein Freund Alex und ich Ende Februar 2016 unsere Rundreise für zwei Wochen, um genau noch diesen Flair auf Kuba einzufangen. Und wir wurden nicht enttäuscht!

Kuba Rundreise auf einem Blick:

Bei unserer Rundreise besuchten wir:

Kuba Rundreise – Havanna

In der Hauptstadt Kubas gab es jede Menge faszinierender Eindrücke. Auf unserer Sightseeingtour durch Kubas Metropole sahen wir unter anderem Highlights wie das Museo de la Revolution, besuchten das Monumento Maximo Gomez und versackten in Ernest Hemingways Lieblingsbar „El Floridita“.

Neben dem prächtigen Gran Teatro und dem Kapitol gibt es aber auch schöne Parks wie der Parque Central oder den Parque John Lennon sowie die berühmte Malecón (Uferstraße) mit einem tollen Blick auf die Castillo de los Tres Reyes del Morro, eine Festung am Meer das heute als Museum dient.

Havanna

Havanna

Havanna

Kuba Rundreise – Cienfuegos

Es ist die sechstgrößte Stadt Kubas und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Durch ihre malerische Kulisse wird sie auch die „Perle des Südens“ genannt und gehört seit 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe. Cienfuegos zählt zu den jüngsten Städten Kubas und ist das Zentrum der Zuckerindustrie mit dem weltgrößten Zuckerexporthafen.

Kuba Reiseführer

Ankunft in Cienfuegos

Mit dem Bus Viazul sind wir für 20 CUC/Person von Havanna nach Cienfuegos gefahren. Nach ca. vier Stunden Fahrt kamen wir gegen Abend an. Zu Fuß sind wir zunächst südlich in Richtung Punta Gorda, doch mussten kapitulieren. Wir entschieden uns für ein Taxi. Der Rucksack war schwer, die Füße lahm.

  1. Unterkunft in Cienfuego

Spontan fanden wir ein Zimmer in der Casa Pedro y Mayi für 40 CUC/Doppelzimmer inkl. Frühstück.

Kuba Rundreise

Kuba Rundreise

Sehenswürdigkeiten in Cienfuegos

Nach dem Frühstück in der Casa begaben wir uns auf Erkundungstour und entdeckten in Punta Gorda den kleinen Parque de las Esculturas. Es ist der erste postmoderne Park auf Kuba mit einer Vielfalt von Skulpturen.

Kuba Rundreise

Kuba Rundreise

Anschließend sind wir mit einem Taxi für zwei CUC (Hamburger Kennzeichen) in das Zentrum gefahren. Das Herzstück von Cienfuegos ist der Parque Martí. Hier sind die meisten Sehenswürdigkeiten, schöne Kolonialbauten und Galerien.

Kuba Rundreise

Zuerst besichtigten wir das Teatro Tomas Terry. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts aus dem Erbe des Zuckerbarons Thomas Terry erbaut und umfasst ca. 900 Zuschauerplätze. Der neoklassizistische Stil beinhaltet aufwendige Schnitzereien und beeindruckende Wandbemalungen.

  • Kosten: zwei CUC/Person.

Teatro Tomas Terry

Teatro Tomas Terry innen

Am Westende des Parque Martí befindet sich der einzige Triumphbogen Kubas. Damalige französische Siedler haben diesen zum Gedenken an die ferne Heimat gegen Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Heute ist er der kubanischen Unabhängigkeit gewidmet.

Triumphbogen

Ebenso am Westende steht das Palacio Ferrer. Es besticht durch seine blaue Farbe und einer hohen Kuppel von der man die beste Aussicht über die Stadt hat. Für ein CUC/Person kann man hier sehr schöne Eindrücke genießen.

  • Kosten: ein CUC/Person

Essen/Trinken in Cienfuegos

Über die Avenida 54 (schöner Boulevard und Haupteinkaufsstraße) sind wir anschließend im Hotel la Union gelandet, um hier einen leckeren Cocktail am Pool zu genießen.

Nach einem Spaziergang durch Cienfuegos entschieden wir uns für das Restaurant El Campesino. Gegen 16 Uhr war dort nicht viel los, aber für gerade mal 16 CUC ließen wir es uns richtig gut ergehen. Richtig Spaß hatten wir mit unserem kleinen bunten Sitznachbarn. Insgeheim gehört das Restaurant einem freifliegenden Papagei, der dort haust. Er saß mit uns am Tisch und rief „Hola Hola“.

Kuba Rundreise

Kuba Rundreise

Auf dem Rückweg zu unserer Casa erlebten wir einen wahrhaftigen Monsunregen, den ich sonst nur aus Asien kenne. Über 30 Minuten legte der Platzregen Cienfuego lahm. Trotz überfluteten Straßen hatten die Kubaner die Ruhe weg und tranken genüsslich ein paar Gläser Rum.

Kuba Rundreise

  1. Unterkunft in Cienfuegos

Für unsere zweite Nacht in Cienfuegos mussten wir die Casa wechseln, da der Besitzerin eine Reservierung vorlag. Doch alles kein Grund zur Panik, denn hier zeigt sich die kubanische Gastfreundschaft. Die Tochter der Casa Pedro y Mayi telefonierte und vermittelte uns prompt eine Unterkunft in der Casa Villa Nelly. Auf unserer Reise waren wir immer wieder über die bedingungslose Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit überrascht.

Das Haus von Nelly war voller Antiquitäten und rarer Schätze ausgestattet. Man konnte regelrecht auf Erkundungstour durch Haus und Garten gehen. „Back to the Roots“ im wahrsten Sinne des Wortes. Das war sehr faszinierend! Das besondere Ambiente, wurde durch das nette ältere Ehepaar komplettiert.

Kuba Rundreise

Am nächsten Tag holte uns gegen 10 Uhr pünktlich unser bestelltes Taxi Collectivo (ein sehr geräumiger Oldtimer) ab. Den Tag zuvor erhielten wir von einem Kubaner eine Visitenkarte. Er sprach uns spontan am Parque de las Esculturas an und fragte ob wir ein Taxi bräuchten. Nelly rief für uns dort an und bestellte das Taxi.

Kuba Reiseführer

Fazit Cienfugeos:

Wir haben unseren Aufenthalt in Cienfuegos sehr genossen. Alle waren sehr hilfsbereit und aufgeschlossen. Wir gewannen so viele tolle Eindrücke, indem wir die Stadt, das Essen und die netten Menschen kennenlernen konnten. Zeitlich gesehen sind zwei Tage in Cienfuegos aus unserer Sicht ausreichend gewesen. Auf unserem Weg nach Trinidad war diese bezaubernde Stadt jedenfalls sehenswert.

Kuba Rundreise – Trinidad

Trinidad ist mit ca. 75.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Kubas und liegt an der zentralen Südküste in der Provinz Sancti Spiritus. Eingebettet in die Bergwelt der Sierra del Escambray gehört Trinidad seit 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe. Ebenfalls wie Cienfuegos ist diese Stadt eine bedeutende Zuckermetropole.

Kuba Rundreise

Ankunft in Trinidad

Nach ca. 1,5 Stunden Fahrt mit dem Taxi Collectivo hatten wir gegen Mittag Trinidad erreicht. Für diese angenehme Fahrt bezahlten wir pro Person sieben CUC und lernten noch zwei nette Argentinierinnen kennen.

Unterkunft in Trinidad

Unsere Unterkunft für die nächsten Tage organisierte uns netterweise Nelly aus Cienfuegos. Es waren Freunde von ihr, somit hatten wir keine Ahnung was uns erwartet. Man braucht eben etwas Zuversicht auf Kuba. Wir hatten wirklich Glück! Das Haus war sehr schön und geräumig, mit einem kleinen Innenhof und Garten. Für drei Nächte mit Frühstück zahlten wir insgesamt 130 CUC.

Gisela und Tito, unsere Hausherren, waren sehr gastfreundlich und machten uns abends immer ihre alte Stereoanlage an. Es lief Frank Sinatra. Passend zu der nostalgischen Einrichtung.

Kuba Rundreise

  1. Tag in Trinidad

Sehenswürdigkeiten in Trinidad

Nach einer kleinen Stärkung, sind wir ein paar Straßen weiter, direkt im Zentrum in dem kleinen Parque Central Céspedes gelandet. Hier treffen sich Touristen und Einheimische gleichermaßen, um zu verweilen. Da es hier Internetmöglichkeiten gibt, ist dementsprechend viel los.

Kuba Rundreise

Anschließend sind wir durch die urigen Seitenstraßen in Richtung Plaza Mayor (Zentrum). Man sagt, er sei einer der schönsten Plätze Kubas. Auf dem Weg sind wir noch durch einen bunten Straßenmarkt mit viel Handwerkskunst und Souvenirs geschlendert.

Kuba Rundreise

Kuba Rundreise

Der Plaza Mayor erinnert sehr an die damalige Kolonialzeit und ist ein wundervoller Platz. Da wir ziemlich erschöpft waren, sind wir zeitig zu unserer Casa zurückgekehrt.

Kuba Rundreise

Essen/Trinken in Trinidad

Gegen 20 Uhr haben wir im Zentrum ziemliche viele leere Restaurants vorgefunden. Wir waren etwas verwundert, aber erklären konnten wir uns das nicht. Tagsüber waren genug Touristen und Einheimische unterwegs. Nach einer Weile fanden wir dann doch ein Restaurant mit Live Musik, einer Leinwand mit Trash-Videos, Rocky im TV und ein paar Gästen. Das Essen (Pasta und anstatt den bestellten Spareribs gab es Hühnchen) war okay und die Cocktails wie gewohnt stark. Insgesamt haben wir im El Rincon de la Salsa 18 CUC bezahlt.

  1. Tag in Trinidad

Nach unserem Frühstück in der Casa blieben wir noch eine Weile dort, um zu relaxen und Postkarten zu schreiben. Gegen Mittag spazierten wir erneut zum Plaza Mayor da wir am Vortag nur kurz dort waren.

Sehenswürdigkeiten in Trinidad

Vom Plaza Mayor sind es zu Fuß zwei Minuten zum Museo Nacional de la Lucha Contra Los Bandidos. Das Museum ist in Trinidad nicht zu übersehen. Es besticht durch seinen hohen gelben Glockenturm und war früher das Kloster St. Franziskus von Assisi. Es stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist ein Museum für den Kampf gegen Banditen. Leider waren wir zu spät dran. Für eine Besichtigung reichte es nicht mehr, aber immerhin bestiegen wir den Turm. Für ein CUC/Person wurde uns eine atemberaubende Aussicht über Trinidad geboten. Das Museum schließt übrigens um 17 Uhr.

  • Kosten: ein CUC/Person

Kuba Rundreise

Essen/Trinken in Trinidad

Im Don Pepe tranken wir einen fantastischen Kaffee. Hier herrscht eine tolle Atmosphäre mit einem Innenhof, der mit vielen Acrylbildern und einem Brunnen ausgestattet ist. Übrigens hat man hier eine Auswahl von mindestens 20 verschiedenen Kaffeecocktails. Mir reichte einer, um betrunken genug zu sein. Die Kubaner und der Alkohol eben…

Kuba Rundreise

Kuba Rundreise

Abends aßen wir auf der Dachterrasse des Paladar El Criollo. Der Ausblick war super und ebenso das Risotto. Selbst in diesem Restaurant war es ausgesprochen ruhig, dennoch spielte hier eine Live-Band und die Kellner hatten ihren Spaß mit den Gästen. Das Ambiente und der Service haben uns super gefallen. Wir bezahlten insgesamt 26 CUC.

Kuba Rundreise

  1. Tag in Trinidad

Nach dem Frühstück in der Casa ging es gegen 9 Uhr los. Wir hatten einen Ausflug mit einem der seltenen Züge zu den bekannten Zuckerplantagen geplant. Leider erfuhren wir am Bahnhof, dass der Zug an diesem Tag ausfällt aufgrund des starken Regens in der Nacht zuvor.

Auf dem Rückweg ins Zentrum erlebten wir zufällig ein Baseballturnier der lokalen Mannschaften. Direkt auf einem Feld an der Straße mit lauter Salsa-Musik. Getreu nach dem Motto „lieber mittendrin statt nur dabei“ standen wir fast an der 1. Base um Fotos zu machen. Die Spieler waren sehr nett und das Spiel super spannend. Baseball gehört auf Kuba zu den Nationalsportarten.

Kuba Rundreise

Anschließend führte uns ein Spaziergang durch die nicht-touristische-Gegend von Trinidad, um Land und Leute zu erleben. Wir haben Gebäck für umgerechnet acht Cent durch ein vergittertes Fenster erworben (sehr lecker) und leckere Shakes an einem Straßenstand getrunken. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Menschen in Trinidad außerhalb des Touristenzentrums leben. Wir sind sehr dankbar für diese Eindrücke.

Kuba Rundreise

Essen/Trinken in Trinidad

Es führte uns gegen Nachmittag nochmals ins Don Pepe um Kaffee zu trinken und Sandwichs zu essen.

Für das Restaurant San José reservierten wir zuvor einen Tisch für den Abend. Diese Empfehlung war aus unserem Loose-Reiseführer, der sich als goldrichtig erwies. Es ist ein traditionelles Restaurant mit nostalgischen Bildern an der Wand. Es zeichnet sich ebenfalls durch eine großzügige Speisekarte mit ebenso üppigen Portionen aus. Wir haben uns jeweils für eine Vorspeise und ein Dessert entschieden. Zum Trinken gab es den bekannten kubanischen Cocktail Canchanchara der aus Rum, Limettensaft, Honig und Wasser besteht. Diesen sollte man auf jeden Fall probieren. Für uns war das der perfekte Abschied von Trinidad.

Kuba Rundreise

Fazit Trinidad:

Trinidad ist eine interessante Stadt mit viel Charme und Überraschungen. Hier spielt sich das Leben auf den Straßen ab. Nachbarn sitzen gemeinsam vor dem Haus, Pferdekutschen fahren gemütlich vorbei und am Plaza Mayor lauscht man talentierten Musikern. Trinidad versprüht damit ein traditionelles Flair zum Genießen und Erleben.

Kuba Rundreise

Wohngebiet Trinidad

Im zweiten Teil unserer Kuba Rundreise erfahrt Ihr, warum unser Aufenthalt auf Cayo Coco nur von kurzer Dauer war und wie wir unser Endziel Varadero letztendlich erreichten. Außerdem werde ich von Kubas Kuriositäten erzählen, welche einerseits lustig aber auch sehr spannend für uns waren.

Weitere Artikel über Kuba:

 

 

 

5 Responses

  1. Janine

    Schöner Beitrag von Nathalie 🙂 Wann kommt Teil 2? Ich reise im März für 2 Wochen nach Kuba & mich würde Teil 2 noch sehr interessieren 😉

    Viele Grüße,
    Janine

    1. Janine

      Hallo Janine,

      Nathalie ist mittlerweile beruflich so eingespannt, dass sie die Co-Autoren Tätigkeit aufgeben musste. Allerdings hoffe ich auch noch auf Teil 2 :). Kann dir nur im Moment nicht sagen, wann das sein wird.

      Viele Grüße,
      Janine

  2. Pingback : www.bereisediewelt.de Kuba Reiseführer – Budget, Infos, Hinweise und Tipps auf einem Blick - www.bereisediewelt.de

Leave a Reply

*