17
Nov
2014
Liebster Award

Nominierung Liebster Award – 11 Fragen, 11 Antworten

Vor ein paar Tagen wachte ich um 6:30 Uhr auf und das erste was ich sah, jemand hat einen Beitrag auf meine Pinnwand gepostet :). Meine Namensvetterin Janine von janinetravelblog.wordpress.com hat mich für den Liebster Award nominiert! Darüber habe ich mich sehr gefreut und nehme die Nominierung selbstverständlich an.

Was ist eigentlich der Liebster Award? Der Liebster Award ist dazu gedacht, weniger bekannte Blogs die Möglichkeit zu geben, bekannter zu werden. Hierfür wird man von anderen Bloggern nominiert, erhält 11 Fragen, die man beantworten muss und nominiert wiederum weitere 11 Blogger, für die man sich neue 11 Fragen ausdenkt. Bei meinen Nachforschungen nach dem Ursprung des Liebster Awards, fand ich teilweise Beiträge von 2012 und 2013. Es scheint also schon länger seine Runde zu machen ;).

So und nun hier meine Antworten 🙂:

Liebster Award

  1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Vor 12 Jahren begann ich mit dem Reisen, vor 11 Jahren schmiss ich alles hin, um das Reisen mit dem Arbeiten zu verbinden. Unter anderem ging ich mit 21 Jahren nach Indien, wo viele mich für verrückt erklärten, ich aber eine ganz andere Wahrnehmung dazu hatte. Ich hatte einfach Lust drauf, also tat ich es. Damals sagten die Leute, Du solltest unbedingt Tagebuch führen, einen Reiseblog. Nur dachte ich vor vielen Jahren noch, dass sich dieses Bloggen niemals durchsetzen wird ;). Wer will denn bitte schon narzisstische Reisebereichte lesen ;). Also ließ ich es. Ja, ja….und auch wie dieses Hexenwerk von Internet, hat es sich dann doch durchgesetzt und ich war aber mittlerweile wieder sesshaft in Deutschland. Diesen August sagte ich mir, jetzt oder nie! Berichte über Digitale Nomaden scheinen gerade die Trendthemen überhaupt zu sein. Ich, als ehemaliger analoger Nomade, war also ein Pendant dazu und worüber ich nicht allzu viele Artikel fand. Drum dachte ich mir, schreibe ich alle meine Erfahrungen auf, gebe hilfreiche Tipps weiter. Da ich heute wieder Vollzeit arbeite, möchte ich zusätzlich auch Vollzeittätige Möglichkeiten aufzeigen, wie sie trotzdem ihre Leidenschaft zum Reisen vereinen können.

  1. Welche Länder oder Städte haben Dich nachhaltig beeindruckt?

Málaga und Indien! Mein dreimonatiger Aufenthalt in Málaga in einer Sprachschule brachte den Stein ins Rollen. Als absoluter Spanien-Fan und ehemalige Flamencotänzerin öffnete sich mein Herz und mir war klar, entweder bleibe ich hier oder reise. Ich hatte so viele tolle Menschen kennengelernt und mir gefällte das seichte, lebendige Dasein – der südländische Flair.

Indien hat mein Leben verändert. Warum? Das kannst Du in meiner Serie „Wie Indien mein Leben veränderte“ nachlesen.

  1. Welche Deiner Lieblingsbücher (alternativ Filme) haben dich schon in andere, interessante Kulturen entführt? (Die Du nun vielleicht selbst bereisen möchtest?)

Ich beziehe die Antworten mal generell auf das Reisen, auf Bücher/Filme, die mich prägten und letztendlich den Startschuss gaben.

Besonders geprägt und in Erinnerung geblieben sind mir folgende Bücher:

  • Trifft nicht unbedingt auf Kulturen zu, aber auf fremde Länder und ein selbstbestimmtes Leben: Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren
  • Abgefahren: In 16 Jahren mit dem Motorrad um die Welt von Claudia Metz und Klaus Schubert
  • The 4 Hour Workweek von Tim Ferriss

Filme, die Du gesehen haben solltest:

  • Into the wild von Sean Pean
  • Ayurveda – Nan Palin
  1. Welche Blogs liest Du am liebsten?
  1. Wie sieht Deine perfekte Reise aus?

Die perfekte Reise ist für mich die Reise, die niemals endet. Ich die Freiheit besitze jederzeit spontan überall hinzureisen, zu entscheiden wie lange ich bleibe, einen Abstecher auch zwischendurch immer wieder in die Heimat zu wagen und wieder loszuziehen. Ich würde komplett Asien und Südamerika bereisen, ebenso Kanada, Island und viele Weltstädte :).

  1. Was war Dein schönstes Souvenir, das Du Dir von einer Reise mitgebracht hast?

 Da wird der eine oder andere jetzt sicherlich lachen J. Das schönste und zugleich kostbarste Souvenir(s), das ich mir mitbrachte, waren hochwertige Kräutermassageöle aus Indien. Ganz schwer hier zu kriegen und wenn, dann super teuer. Du konntest die Struktur der Pflanzen in den Flaschen sogar erkennen. Als damalige Ayurveda Therapeutin ein absolutes Highlight! Besonders erleichtert war ich auch, als es mir gelang die Sachen unbemerkt durch die Kontrolle zu schmuggeln. Leider hatte meine Reisebekannte, die ich in Indien kennenlernte, nicht so viel Glück (wie ich später erfahren habe). Sie dürfte mehr als 300 Euro zahlen bei der Kontrolle.

Ansonsten brachte ich mir noch einen goldenen Sari mit :).

  1. Wann schreibst Du am liebsten Blogs?

Wenn ich die Zeit und Ruhe habe meine Gedanken zu sammeln und niederzuschreiben. Meistens passiert das am Wochenende oder auch am Abend nach der Arbeit. Die besten Ideen kommen mir allerdings unterwegs oder in der Badewanne, aber dann wird das sofort notiert.

  1. Welche nächsten Blogposts planst Du?

Oh, darauf dürft ihr tatsächlich gespannt sein :)! Denn ich plane die kommenden Tage einen Round-up Artikel. Was das bedeutet? Ich habe einigen Reisebloggern die Fragen aller Fragen gestellt und sie haben alle ausgepackt. Ich wollte einfach mehr über die Person hinter dem Reiseblog erfahren, was sie bewegt, was seine/ihre Wünsche sind. Die eine oder andere Frage war laut Aussagen der Blogger schon ein wenig knifflig und brachte sie zum Nachdenken.

  1. Was gefällt Dir am Bloggen am meisten?

Dass ich meine Erfahrungen niederschreiben kann ebenso über das was mich bewegt, interessiert, meine Gedankengänge und Ideen. Wenn die Resonanz dann noch positiv ist, ich den einen oder anderen Kommentar erhalte und die Leute liken, was ich schreibe, freue ich mich riesig :). Das motiviert ungemein!

   10. Wenn Du ein Buch schreiben würdest, in welchem Land würde es spielen und warum? Welche Art von Roman wäre es?

Uiiii, eine gar nicht so einfache Frage. Darüber muss ich wirklich erst einmal nachdenken. Vor allem muss ich gestehen, dass ich keine Romanleserin bin.

Hhmmm…..also bei mir hätte es auf jeden Fall etwas mit Abenteuer zu tun. Wo würde ich es schreiben? Tja für Abenteuer reicht natürlich nicht nur ein Land, ich müsste eine Rundreise machen ;). Südamerika würde sich doch gut für Abenteuer eignen: Chile, Ecuador, Peru, Kolumbien.

11. Welche Bücher hältst Du für die 3-5 schönsten aller Zeiten? (alternativ Filme)

Das habe ich teilweise schon mit der Frage 3 beantwortet. Ergänzend dazu an Büchern (wobei es bei mir sehr viele gibt, die ich nur gerade leider nicht auf dem Schirm habe):

  • Der Pfad des friedvollen Kriegers von Dan Millmann
  • Körperbewusstsein von Ken Dychtwald

Mein Filmgeschmack ist sehr vielseitig, somit auch die Auswahl meiner Lieblingsfilme:

  • A Single Man
  • Dienstags bei Morrie
  • Geschenkt ist noch zu teuer
  • Der Prinz aus Zamunda
  • 96 Hours
  • Shutter Island
  • Ich – Einfach unverbesserlich 1 & 2
  • viele Filme von Disney und Pixar

Vielen Dank noch mal für die Nominierung liebe Janine. Ich reiche den Award weiter an: 

Ich hoffe, Ihr nehmt die Herausforderung an. Hier sind meine Fragen:

  1. Wo schreibst Du gerade diesen Artikel?
  2. Was ist die größte Hürde, die Du auf Reisen überwinden musstest?
  3. Welche Marotten hast Du?
  4. Was kannst Du besonders gut?
  5. Was kannst Du so gar nicht J?
  6. Welche besondere Fähigkeit hättest Du gerne?
  7. Was machst Du, wenn Du nicht bloggst?
  8. Was ist Deine Lieblingsspeise?
  9. Was war der glücklichste Moment in Deinem Leben?
  10. Was sind Deine Wünsche für die Zukunft?
  11. Was würdest Du mit 100.000 Euro machen?

Hier die Regeln:

  1. Verlinke die Person / den Blog, der dich nominiert hat.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  3. Wähle Blogger aus, die unter 1000 Follower haben und nominiere diese.
  4. Sag der Person, die du nominiert hast, dass du sie nominiert hast.
  5. Überlege dir 11 neue Fragen für die Person, die du nominiert hast!

 

4 Responses

    1. Reisenomadin

      Hey Sebastian,

      absolut :). Schaue jedes Video und lese jeden Beitrag von dir. Find die Inhalte sehr spannend und informativ!
      Habe gestern auch deine Infografik geteilt ;).

      LG nach Thailand,
      Janine

  1. Liebe Janine,

    danke, dass du meine Nominierung angenommen hast. 🙂

    Ich fand den Film „Into the wild“ übrigens auch echt schön.

    Wie Indien dein Leben verändert hat, habe ich sogar schon gelesen gehabt. Hehe. Bei mir war es übrigens Irland. Ich habe dort ein Jahr als Au pair gearbeitet. Trotz der Arbeit dort, war ich so frei wie nie in meinem Leben. Die Luft der Freiheit, die ich dort geschnuppert habe, brauche ich heutzutage zum atmen und hole sie mir (auf Reisen) sooft wie möglich. 🙂

    Ich wünsche dir weiterhin viele tolle Reisen und Erfahrungen, die du hier teilen kannst.

    Liebe Grüße aus Berlin!

    1. Reisenomadin

      Liebe Janine,

      Danke dafür :)! Die Wünsche kann ich nur zurück geben :).

      Lasst uns weiterhin reisen!

      Liebe Grüße,
      Janine

Leave a Reply

*