28
Mrz
2017
Reisen mit Handgepäck

Reisen mit Handgepäck – worauf achten?

Ein Gastartikel von Christoph von handgepäck-koffer.info.

Unsere Welt dreht sich immer schneller, auch das Fliegen wird schneller. Mit Hilfe des Online-Vorab-Check-In’s und dem Fliegen mit Handgepäck sparst Du Dir lange Wartezeiten am Flughafen-Terminal. So wird das Fliegen bequemer, einfacher und zeitsparender.

Hinzu kommt, dass mehr und mehr Menschen sich nach einem minimalistischeren Lebensstil sehen. Weniger ist manchmal mehr, haben viele für sich erkannt. Denn in der Beschränkung gelingt der Fokus auf das Hier und Jetzt oftmals viel leichter. Der Mensch schätzt Auswahlmöglichkeiten und Freiheiten, doch nur in einem gewissen Maßstab, so scheint es. Alles andere überfordert uns.

Nicht von Zufall haben daher auch Bücher zum Thema, wie „The One Thing“ von Gary Keller oder „Muße“ von Ulrich Schnabel, zuletzt ordentlich für Aufsehen gesorgt und viele Blogger und auch andere Menschen inspiriert.

Der Wunsch nach Minimalismus betrifft auch das Reisen, ob innerhalb Deutschlands, nach Island oder Marokko, wie Janine es gerne tut, oder auch noch weiter in die Ferne. Durch neue und ultraleichte Reisetools ist das auch immer besser möglich.

Von Reiseyogamatte über Reisehandtuch bis Rucksack, unsere Packlisten bzw. Packstücke verlieren heutzutage zunehmend an Gewicht, ohne dabei große Einbußen hinnehmen zu müssen. Selbst Pilgern und Fernwandern ist inzwischen mit Gepäck aus nur einer Handvoll Kilogramm auf dem Rücken durchaus möglich. So steigt auch die Zahl derer, die nur mit Handgepäck den Flieger besteigen, täglich an.

Reisen mit Handgepäck – Die Vorteile

    • Du sparst Zeit, da Du weder vor noch nach dem Flug mit der Gepäckaufgabe und -abholung beschäftigt bist. Du kannst also später zum Flughafen kommen und nach der Landung schneller weiterziehen.
    • Du entgehst dem Alptraum, dass Dein Koffer falsch verladen wurde und Du ohne Gepäck am Zielflughafen stehst und Tage warten musst.

via GIPHY

Reisen mit Handgepäck – Darauf solltest Du achten

Wer mit Handgepäck reist, sollte ein paar Dinge beachten. Etwa die Bestimmungen der einzelnen Airlines bezüglich der Handgepäck-Größe. Zwar gibt es kleine Detailunterschiede, doch kannst Du Dir folgendes Maß merken: 55x40x20 cm.

Wenn Dein Handgepäckstück diese Größe hat, geht er bei allen gängigen Fluggesellschaften durch. Daran solltest Du Dich orientieren, und größer sollte Dein Handgepäck-Koffer oder  -rucksack nach Möglichkeit nicht sein.

via GIPHY

Vom Gewicht bietet zwar Ryanair derzeit als eine der großzügigsten Airlines 10 Kilogramm als Maximalgewicht an, doch ist acht Kilogramm sonst die Regel. Möchtest Du kein unnötiges Risiko eingehen oder Dir eine Zahl einprägen, dann sollte das die acht sein. Das ist zumindest das Maximalgewicht bei den meisten gängigen Airlines zurzeit (Stand Frühjahr 2017).

Wie die Stiftung Warentest herausfand, kommt es bei der Wahl des Handgepäck-Koffers nicht auf den Preis an. Teuer ist nicht gleich gut, wie die Ergebnisse des Tests von 2016 zeigen. Denn die im Test mit am besten abgeschnittenen Handgepäck-Koffer mit den erforderlichen Maßen gibt es bereits ab 100 Euro aufwärts.

Reisen mit Handgepäck – Die Stiftung-Warentest-Sieger

Der Stiftung-Warentest-Sieger unter den Weichschalen-Koffern, Stratic Unbeatable 2, ist mit 150 Euro mehr als bezahlbar. Mit der Note 2,0 schnitt er am besten unter allen Weichschalen-Koffern ab. Bei den Hartschalen-Koffern muss man etwas tiefer ins Portemonnaie greifen. Der Testsieger, Samsonite Neopuls Spinner, kostet normalerweise um die 200 Euro.

Wenn Du Dich fragst, was der Unterschied zwischen Weichschale und Hartschale ist, dann hilft Dir vermutlich folgende Unterscheidung: Weichschalen-Koffer sind meist leichter als Hartschalen-Koffer. Letztere sind dafür stoßfester und geschützter. Inzwischen weicht diese ursprüngliche Unterscheidung aber immer mehr auf. Sprich: Es gibt auch leichte Hartschalen-Koffer und gut geschützte Weichschalen-Koffer.

Unter der steigenden Zahl der digitalen Nomaden, die ortsunabhängig ihr Geld verdienen und dabei oftmals viel in der Welt herumkommen, sind Handgepäck-Rucksäcke zunehmend beliebt. Ein Kult-Rucksack ist hier der Minaal Carry-On-Bag oder auch der Osprey Farpoint 40.

Für den Flug ist noch zu beachten, dass Du nur bestimmte Gegenstände mit ins Handgepäck nehmen darfst. Laptop, Handy, Kindle, all das darf mit ins Handgepäck (wobei die USA gerade dabei sind, auf bestimmten Flügen den Laptop aus dem Handgepäck zu verbannen). 

via GIPHY

Flüssigkeiten dürfen maximal 100 Milliliter wiegen und müssen meist in einem Plastikbeutel mit ins Handgepäck genommen werden. Das heißt auch, dass Du beim Reisen mit Handgepäck auf gewisse Cremes, Parfums und Lotionen womöglich verzichten musst, wenn Du einen längeren Aufenthalt planst, da die 100 Milliliter-Regel Dich sehr einschränkt.

Innerhalb der EU ist es auch so, dass – zum vorsorglichen Schutz von verdorbenen Lebensmitteln – Nahrungsmittel aus Fleisch, Wurst sowie Produkte aus Milch (mit Ausnahme von Schokolade) verboten sind. Gleiches gilt für Nagelscheren, Rasierklingen, Feuerzeuge, Gase und auch nicht dringend benötige Medizin. Auch bei manchen Nahrungsergänzungsmitteln wird genau hingeschaut.

Zur stressfreien Vorbereitung auf Deine (nächste) Reise kannst Du auch auf Janine’s Reise-Checkliste zurückgreifen.

 

*In diesem Post befinden sich Affiliate-Links. Für Dich entstehen keine Mehrkosten. Wenn Du ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt Du meine Arbeit auf diesem Blog.

 

3 Responses

  1. Ich bin auch schon öfter mit Handgepäck gereist. Vor allem, wenn der Flug einen Umstieg hat, erspare ich mir das Risiko, dass der Koffer nicht mit umgestiegen ist 🙂

    Haben die nicht mal irgendwann diskutiert, die Handgepäckgröße zu verringern. Da habe ich vor 2 oder 3 Jahren mal was von gehört.

    Super Artikel übrigens und sehr passende Gif’s 🙂

  2. Hallo Janine, danke für die vielen nützlichen Tipps. Ich reise seit letztem Jahr nur noch mit Handgepäck. Es ist wirklich toll zu merken, wie wenig man eigentlich zum Leben braucht.

    Ich nutze seit diesem Jahr übrigens den Minaal Carry-On-Rucksack und bin total begeistert. Für mich die ideale Lösung für das Handgepäck.

Leave a Reply

*