3
Dez
2015

Skurrile Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Bekanntlich haben andere Länder, andere Sitten! Fast überall wird Weihnachten oder vergleichbare Feste gefeiert. Jedes Land hat seine ganz eigenen Bräuche. Wahrscheinlich wird der ein oder andere Fremde auch über unsere Traditionen schmunzeln. Doch mich interessieren die Weihnachtsbräuche aus aller Welt, egal ob kurios oder witzig. Ich begab mich auf Recherche und wurde fündig.

Skurrile Weihnachtsbräuche aus …

Japan

Auch wenn die Japaner nicht die Geburt Christi feiern, gibt es trotzdem einen Christbaum, Geschenke und natürlich auch ein Festtagsmahl. In der Regel besteht das aus panierten Hühnchen von KFC. Die Fast-Food-Kette ist sehr beliebt in Japan. Das Ganze ist auf eine Werbekampagne „Kentucky for Christmas“ aus dem Jahr 1974 zurückzuführen. Seit dem ist KFC ein fester Bestandteil der japanischen Weihnachtskultur.

Katalonien

Die Katalanen statten ihre Krippe mit einer besonderen Figur aus: Der Caganer (übersetzt: Scheißer). Die Figur mit heruntergelassener Hose wird in der Krippe versteckt und bringt den Finder Glück. Mittlerweile wird es sogar von der spanisch katholischen Kirche stillschweigend toleriert.

Katalonien Caganer

Ukraine

Was bei uns für Halloween verwendet wird, ist ein fester Bestandteil der ukrainischen Weihnachtsdeko: Künstliche Spinnen und ihre Netze. Diese Tradition ist aus einer Legende entsprungen, als eine arme Witwe sich keinen Christbaumschmuck leisten konnte und eine Spinne ihren Baum mit einem Netz einspannte.

Tschechien

Für unverheiratete Frauen gibt es Hoffnung. Am 4. Dezember pflücken sie einfach einen Zweig vom Kirschbaum ab und stellen ihn ins Wasser. Blüht er bis Heiligabend, steht die Hochzeit im nächsten Jahr an. Wer nicht bis zum 24. warten kann, soll zu einem Holunderbusch gehen und diesen schütteln. Wenn währenddessen ein Hund bellt, heiratet sie einen Mann, der in der Richtung wohnt, woher das Hundegebell kam.

Mexiko

Kunst aus Rettichen findest Du kurz vor Weihnachten in der Stadt Oaxaca in Mexiko. Ja Du liest richtig! Das rote Gemüse soll an den Beginn der Kultivierung des Wurzelgemüses erinnern. Die Tradition begann vor circa 100 Jahren auf einem Weihnachtsmarkt als Figuren aus Rettich ausgestellt wurden.

Mexiko Kunst aus Rettich

Südafrika

Neben den traditionellen Weihnachtsessen Truthahn, Ente, Mince Pies oder Spanferkel, gehört noch eine Kuriosität in Südafrika dazu. Die Südafrikaner essen frittierte Raupen in Olivenöl.

Polen

Familiär und gastfreundlich wie die Polen sind, wird an Heilig Abend vorsichtshalber für den „unerwarteten Gast“ immer ein Gedeck mehr auf den Tisch gelegt. Da sie glauben, dass das Christkind auf einem Esel kommt, liegt unter dem Tannenbaum etwas Heu für das Tier.

Griechenland

Ab dem 24. Dezember werden 12 Nächte lang Weihnachtsfeuer angezündet. Das soll die kleinen Kobolde vertreiben. Geschenke gibt es übrigens erst am 1. Januar vom Heiligen Vassilius.

Australien

Die Australier sind meiner Meinung nach ein wenig ungewollt skurril, da die weiße Weihnacht aus bleibt. Während wir in der Kälte bibbern, ist dort Hochsommer. Der Tannenbaum ist ein Plastik-Baum und auch sonst integriert die Weihnachtsdeko den heißen Sommer ein.

© Genussbummler

© Genussbummler

Irland

Am Forty Foot Gebirge findet das alljährliche traditionelle Weihnachtsschwimmen statt, bei dem hunderte von Iren von der Klippe in das eiskalte Meer springen. Brrrrr……!!!!!

Irland

Finnland

Wenn die Finnen eines drauf haben, dann ist das Saunieren. Daher ist es auch nicht ganz ungewöhnlich, dass der Weihnachtstag mit der gesamten Familie in der Sauna beginnt. Nach einem ordentlichen Schwitzbad führt ein traditioneller Spaziergang zum Friedhof. Jeder hinterlässt eine Kerze für seine verstorbenen Lieben.

 

Dieser Beitrag ist im Rahmen der Blogparade „Weihnachtsbräuche“ von We2ontour entstanden.

 

Kennst Du noch weitere skurrile Weihnachtsbräuche oder hast vielleicht selbst schon einmal die eine oder andere Kuriosität erlebt?

 

4 Responses

  1. Pingback : Aufruf zur Blogparade: Weihnachtsbräuche – so feiert man Weihnachten in … > we2ontour

  2. Pingback : „Weihnachtsbräuche – so feierte man Weihnachten in …“ – 15 Blogger erzählen > we2ontour

Leave a Reply

*